Mit Essen spielt man nicht?

Mit Essen spielt man nicht?

In diesem Fall ist es erlaubt! đŸ„˜đŸ• Denn im Training und dem Alltag mit positiver VerstĂ€rkung brauchen wir Belohnungen, die erwĂŒnschtes Verhalten beim Hund fördern und ihn motiviert halten, mit uns zusammenzuarbeiten.

Besonders beliebt und hÀufig eingesetzt werden #Futterbelohnungen.

Auch diese können und sollten abwechslungsreich dargeboten werden, damit es spannend und motivierend fĂŒr den Hund bleibt! Ansonsten wird es schnell vorhersehbar und langweilig.


„Spielt“ also gerne mit dem WAS und WIE ihr eure Hunde belohnt.

WAS:
-kleingeschnittenes Obst und GemĂŒse (Karotte, Äpfel, Banane, Gurke)
-Leberwursttube
-„Schleckerchen“ zum selbst BefĂŒllen z.B. mit Quark, FrischkĂ€se, etc.
-hochwertiges Trockenfutter
-kleingewĂŒrfelte Wurst oder KĂ€se
-getrocknetes HĂŒhnerfleisch

WIE:
-verstecken & suchen lassen
-werfen & hinterherlaufen lassen
-hochwerfen & schnappen lassen
-Leberwurst an Baum schmieren suchen & abschlecken lassen
-auf etwas verstecken, hochspringen & suchen lassen
-im Futterbeutel werfen & apportieren lassen
-usw.